Soeben ist die neuste Version des TYPO3 Layerslider erschienen, welche tolle neue Funktionen und zwei kleine Bugfixes enthält! Und für alle, die in der Version 5.6.1 das Problem mit php5.4 hatten, können aufatmen. Ab dieser Version kann die Extension auch wieder auf älteren Projekten mit php5.4 eingesetzt werden. Aber nicht vergessen, die php5.4 wird nicht mehr gepflegt und sollte deswegen zügig aktualisiert werden!

Und nun kommen detailierte Infos zum neusten Release!

Timeline für Layers!

Oops, an error occurred! Code: 20170528162301be3d3d29

Ich arbeite nun schon länger an diesem Feature, und heute kann ich es endlich in ein Release mit aufnehmen. In dem Bereich, wo die Elemente platziert werden können, steht nun eine Vorschau der Effekte zur Verfügung. Einzelne Elemente können hier ausgeblendet werden, was gerade bei sich überlagernden Elementen hilfreich ist. Für jeden Layer steht in der Zeitleiste ein eigener Eintrag zur Verfügung, der anzeigt, wie der zeitliche Ablauf des Layers ist. Die dunkelgrünen Bereiche eines Layers zeigen die Dauer des Ein- und Ausblendeeffektes an, der hellgrüne Bereich zeigt an, wie lange der Layer sichtbar ist.

Die Einstellungen zu den Ein- und Ausblendeeffekten wurden aus der Konfiguration des Layers entnommen und in die Zeitleiste integriert. Die Bearbeitung der Zeitangaben und der Effekte ist nun jeweils unter der Zeitleiste möglich. Somit entfällt mühsames hoch- und runterscrollen. Um die Auswirkung der Änderung von Einstellungen zu prüfen, muss der Slider nicht mehr gespeicher werden. Nach einer Änderung kann der Button "Update the positioning Stage" geklickt werden. Alle Einstellungen werden direkt übernommen und der Slide kann abgespielt werden. Mittels ziehen des Zeitschiebers oder klicken in die Timeline, können die Elemente auf Position und Effekt an der gewählten Zeit geprüft werden. Zum leichteren Verständnis hier einige Grundlagen der wichtigsten Zeiteinstellungen:

Transition in:

  • Horizontal/Vertical: Auswahl ob der Layer von links oder rechts / oben oder unten auf die Bühne kommt. Die Angabe "By Pixels" kann dabei genutzt werden, um einen eigenen Abstand zu definieren. Wird bei der Einstellung "By Pixels" eine 0 eingetragen, bewegt sich das Element nicht. Wird eine 10 eingetragen, bewegt es sich um 10 Pixel zur Endposition.
  • Duration: Hier wird in Millisekunden angegeben, wie lange der Einblende-Effekt dauert.
  • Delay: Hier wird in Millisekunden angegeben, wie lange das Element wartet, bis es auf der Bühne sichtbar wird.

Transition out:

  • Horizontal/Vertical: Auswahl ob der Layer nach links oder rechts / oben oder unten die Bühne verlässt. Die Angabe "By Pixels" kann dabei genutzt werden, um einen eigenen Abstand zu definieren. Wird bei der Einstellung "By Pixels" eine 0 eingetragen, bewegt sich das Element nicht. Wird eine 10 eingetragen, bewegt es sich um 10 Pixel von der Endposition weg.
  • Duration: Hier wird in Millisekunden angegeben, wie lange der Ausblende-Effekt dauert.
  • Show until: Hier wird in Millisekunden angegeben, wie lange das Element nach dem einblenden sichtbar ist, bevor es die Bühne wieder verlässt.

 

Neues Plugin

 

In der Vergangenheit gab es immer wieder Verständnisfragen und Probleme in Bezug auf Redakteure und Multiple Webseiten. Da die Auswahl mit dem Standard Select von TYPO3 nicht flexibel genug war, steht seit dieser Version ein komplett neues Plugin zur Verfügung. Das Plugin beachtet die Zugriffs-Konfiguration der Redakteure und zeigt sowohl Slider an, welche mit der Standardinstallation (keine stoargePid gesetzt) als auch mit einer Konfiguration mittels Sys-Ordner erstellt wurden. Als nettes Goodie gibt es eine Vorschau der Slide-Hintergrundbilder. Die Auswahl selbst funktioniert über Radio-Buttons.

 

Überarbeitetes Caching

In Version 5.4.3 des Layersliders wurde der Caching Framework integriert. Dies wurde im Zuge der Möglichkeit, dass Slides und Layers eine Start-/Stop Zeit zum zeitlichen Steuern der Sichtbarkeit bekommen haben, wichtig. Mit dem Caching Framework wird die Ausgabe des Sliders solange gecacht, bis ein Slide oder ein Layer sichtbar oder unsichtbar werden soll. Mit dem Caching Framework wird sichergestellt, dass man nicht selbst den Cache zur angegebenen Zeit leeren muss. Der Slider wird in dieser Konfiguration auf der Seite dann als USER_INT (nicht Cachebares Objekt) eingefügt.

Nun haben mich einige Anfragen erreicht, dass in dieser Konstellation die Seite mit der Extension nc_staticfilecache nicht gecacht werden kann. Aus diesem Anlass findet sich im Extensionmanager, in der Liste beim Eintrag "Layerslider" über das Zahnrad eine Konfigurationsseite. Hier kann der Caching Framework für die Extension deaktiviert werden. Nach dem leeren des FE-Cache in TYPO3 wird die Seite, auf der ein Slider platziert wurde, nun auch mit nc_staticfilecache gecacht. Es gilt aber hier zu beachten, dass eventuelle Einträge von Start/Stopp im Slide oder im Layer nicht mehr automatisch beachtet werden.

 

Bugfixes

  • Doppelte ID Ausgabe von Layern behoben
  • TypoLink Rendering korrigiert
  • php5.4 Kompatibilität wiederhergestellt

Wie immer erhalten Bestandskunden das Update in kürze zugesandt. Im Laufe des Tages wird die kostenfreie Version mit eingeschränkter Funktionalität im TYPO3 Extension Repository verfügbar sein.

Zur TYPO3 Layerslider Extension

background Extension images Layer Slider Layerslider Responsive Slider Slider